Willkommen in der Dom- und Kaiserstadt Fritzlar!

Mit prächtiger Silhouette, schon von weitem sichtbar, präsentiert sich die auf einer Flussterrasse gelegene Stadt Fritzlar. Besucher erreichen Fritzlar über die Route der Deutschen Märchenstraße ebenso wie über die Route der Deutschen Fachwerkstraße.
Die mächtigen Türme des St. Petri Doms und die zahlreichen Wehrtürme mit der nahezu komplett erhaltenen Stadtmauer zeigen die Bedeutung auf, die Fritzlar als mittelalterliche Handelsstadt hatte.

Schon zu Grimms Zeiten …
…. prägten diese Bauten die Stadt: Die steingemauerten Patrizierhäuser aus dem 14. Jh. und das Hochzeitshaus, ein prächtiger Fachwerk-Renaissancebau, einst von Fritzlarer Bürgern errichtet, um ihre Feste zu feiern oder der aus derselben Epoche stammende Marktplatzbrunnen mit der Figur des Roland. Der St. Petri Dom ist eines der herausragendsten Beispiele romanisch-gotischer Baukunst in Hessen. Der Graue Turm ist mit 38,5 m Höhe der höchste noch erhaltene städtische Wehrturm Deutschlands, man kann ihn besteigen und von oben bietet sich ein wunderbarer Blick über die Dächer der Altstadt bis zu den dichten Wälder des Kellerwalds, Kulisse für zahlreiche Grimm-Märchen.

Ludwig Emil Grimm,
der jüngste der Brüder Grimm war es, der in Fritzlar nicht nur den Charakter zahlreicher Gebäude und Plätze mit seinem Zeichenstift und dem Pinsel festhielt, sondern auch die Menschen vor Ort portraitierte. Seine Zeichnungen und Gemälde sind überliefert und in einigen Publikationen wiedergegeben.

Fritzlar – nicht nur für Märchenliebhaber einen Besuch wert
Bummeln & genießen

Die Stadt Fritzlar hat es verstanden, ihre historische Bausubstanz bis heute zu bewahren und sich gleichermaßen zu einem modernen Mittelzentrum zu entwickeln. Gerade dies macht den Charme Fritzlars aus: Neben den vielen kleinen Läden in der nahezu verkehrsfreien Altstadt finden Sie in der Innenstadt zwei moderne Einkaufszentren mit kostenfreien Parkplätzen und vielen Fachgeschäften unter einem Dach. Ein Wohnmobilstellplatz wurde direkt an der historischen Stadtmauer eingerichtet. Kurze Wege führen zum Herzstück, dem historischen Marktplatz, und in den zahlreichen Cafés und Restaurants lässt es sich nach Herzenslust schlemmen und genießen. Auf dem historischen Marktplatz findet jeden Mittwoch und Samstag der Wochenmarkt mit frischen Produkten aus der Region statt.

Mit kulturellen Veranstaltungen durch das ganze Jahr
Im Rahmen des Nordhessischen Kultursommers ist die Open-Air-Veranstaltung „Vor dem Dom“ Anfang August ein Höhepunkt. Erleben Sie Konzerte, Schauspiel oder Ausstellungen sowie die Programme des Regionalmuseums oder Mulitplex-Kinos. Der Fritzlarer Pferdemarkt ist eines der größten Volksfeste Nordhessens, das mittelalterliche Kaiserfest lädt zu drei Tagen Gaukelei, Musik & Tanz. Das katholische Erbe zeigt sich im kirchlichen Jahr mit festlichen Veranstaltungen, Prozessionen und dem Karneval.

Sportlich und spielerisch aktiv in Fritzlar
Vor Ort gibt’s das Ederauen-Erlebnisbad (25°C), ein Bowling-Center und den Sport- und Freizeitpark, mit tollen Angeboten für Familien. Der Auen-Lehrpfad, der Kunstwanderweg ARS NATURA und der Ederauen-Radweg führen entlang der Eder. Ein beliebtes Wanderziel ist der Büraberg mit der Kapelle St. Brigida.

Touristinfo Fritzlar, Tel. (0 56 22) 988-643      www.fritzlar.de